Hase in Sicherheit

M. Klauenberg KG
INTERNATIONALE MÖBELSPEDITION

Essen - Bottrop - Kirchhellen

. service@klauenberg.de

Navigation

.

Checkliste Privatumzug

Haftungsinformationen

Verhalten im Schadensfall

Tipps zum Einpacken

Kontakt / Feedback

Transportversicherung - Versicherungsbedingungen Westeuropa

 

Transportversicherung zum Zeitwert

.
Der Versicherungsschutz wird gewährt nach folgenden Bedingungen

Gegenstand der Versicherung

Die Versicherung erstreckt sich auf alle Gegenstände, die nach der allgemeinen Auffassung als Teile einer Wohnungseinrichtung oder Büroeinrichtung anzusehen sind, gleichviel ob sie neu oder gebraucht sind

Kunstgegenstände wie Gemälde, Skulpturen und dgl., echte Teppiche, antikes Porzellan, Sammlungen und sonstige hochwertige Gegenstände sind bis zu 25 % der Gesamt-versicherungssumme mitversichert

Leicht zerbrechliche Gegenstände wie Glas, Kristall, Porzellan, Keramik, Steinplatten, Spiegel, Lampen und Röhren sind bis zu 10 % der Gesamtversicherungssumme mitversichert

Für die unter eben genannten Gegenstände kann ein höherer Wertanteil vor Risikobeginn gegen Prämienzulage und unter Angabe der Einzelwerte versichert werden, andernfalls besteht Unterversicherung

Nicht versichert sind

  • Tiere, Pflanzen, Schmucksachen und Edelsteine, Perlen, Geld, ungemünzte Edelmetalle, Wertpapiere und Urkunden;

  • Lebens- und Genußmittel, elektronische Datenverarbeitungsanlagen, wenn nicht besonders vereinbart

Grundlage der Versicherung

Allgemeine Deutsche See-Versicherungsbedingungen / Besondere Bestimmungen für die Güterversicherung (ADS Güterversicherung 1973 in der Fassung 1984) - Originaltext der ADS

Umfang der Versicherung

Versicherungsschutz besteht nur, wenn der Umzug von einem Möbelspediteur durchgeführt wird und für den Inhalt von Behältnissen aller Art nur dann, wenn die Verpackung durch Mitarbeiter eines Möbelspediteurs erfolgt

Nicht ersatzpflichtige Schäden

Die Versicherer leisten keinen Ersatz für Schäden verursacht durch

  • Leimlösungen, Verkratzen, Verschrammen, Druckstellen, Rissig- und Blindwerden der Politur, Farb-, Lack- und Emaille-Absplitterungen, Rost, Oxydation, Fadenbruch bei Röhren und Beleuchtungskörpern, Nichtfunktionieren von Uhren, Radio-, Fernseh- und sonstigen Apparaturen, Geräten, Instrumenten und dgl., es sei denn, daß diese Schäden als unmittelbare Folge einer versicherten Gefahr durch den Versicherungsnehmer nachgewiesen werden

Die Bestimmungen über Ausschlüsse und nicht ersatzpflichtige Schäden in den jeweils anwendbaren Allgemeinen Versicherungsbedingungen bleiben im übrigen unberührt

Beginn und Ende der Versicherung

Wir der Umzug durch einen Möbelspediteur durchgeführt, beginnt die Versicherung mit der Über-nahme durch den Möbelspediteur und schließt auch das Einpacken, Abmontieren und Auseinandernehmen sowie das Auspacken, Zusammensetzen, Anbringen und Aufstellen des Umzugsgutes durch Mitarbeiter des Möbelspediteur ein

Zwischenlagerungen sind ohne besondere Vereinbarung bis zur Dauer von 30 Tagen und nur dann versichert, wenn sie transportbedingt sind

Versicherungswert

Versicherungswert ist der Zeitwert. Zeitwert ist der Neuwert mit einem angemessenen Abzug für Alter und Nutzung. Ein persönlicher Liebhaberwert ist nicht versicherbar

Ersatzleistung

Die Versicherer ersetzen

  • Im Falle des Verlustes den Zeitwert des betreffenden Teiles des versicherten Umzugsgutes;

  • Im Falle der Beschädigung die Kosten der Instandsetzung des betreffenden Teiles des versicherten Umzugsgutes, höchstens dessen Zeitwert

  • Bei Verlust oder Beschädigung eines Teiles einer Sacheinheit wird nur für das einzelne Stück Ersatz geleistet

  • Reparaturen sind im Einvernehmen mit den Versicherern vorzunehmen

  • Wertminderungsansprüche jeder Art bleiben ausgeschlossen

Erlöschen des Versicherungsschutzes

Der Versicherungsschutz erlischt, wenn

  • der Verlust oder die Beschädigung des Gutes äußerlich erkennbar war und dem Möbelspediteur oder den Versicherern nicht spätestens am Tag nach der Ablieferung schriftlich angezeigt worden ist,

  • der Verlust oder die Beschädigung des Gutes äußerlich nicht erkennbar war und dem Möbelspediteur oder den Versicherern nicht innerhalb von 14 Tagen nach der Ablieferung schriftlich angezeigt worden ist

Transportversicherung zum Neuwert

.
Der Versicherungsschutz wird gewährt nach folgenden Bedingungen

Gegenstand der Versicherung

Die Versicherung erstreckt sich auf alle Gegenstände, die nach der allgemeinen Auffassung als Teile einer Wohnungseinrichtung oder Büroeinrichtung anzusehen sind, gleichviel ob sie neu oder gebraucht sind

Kunstgegenstände wie Gemälde, Skulpturen und dgl., echte Teppiche, antikes Porzellan, Sammlungen und sonstige hochwertige Gegenstände sind bis zu 25 % der Gesamt-versicherungssumme mitversichert

Leicht zerbrechliche Gegenstände wie Glas, Kristall, Porzellan, Keramik, Steinplatten, Spiegel, Lampen und Röhren sind bis zu 10 % der Gesamtversicherungssumme mitversichert

Für die unter eben genannten Gegenstände kann ein höherer Wertanteil vor Risikobeginn gegen Prämienzulage und unter Angabe der Einzelwerte versichert werden, andernfalls besteht Unterversicherung

Nicht versichert sind

  • Tiere, Pflanzen, Schmucksachen und Edelsteine, Perlen, Geld, ungemünzte Edelmetalle, Wertpapiere und Urkunden;

  • Lebens- und Genußmittel, elektronische Datenverarbeitungsanlagen, wenn nicht besonders vereinbart

Grundlage der Versicherung

Allgemeine Deutsche See-Versicherungsbedingungen / Besondere Bestimmungen für die Güterversicherung (ADS Güterversicherung 1973 in der Fassung 1984) - Originaltext der ADS

Umfang der Versicherung

Versicherungsschutz besteht nur, wenn der Umzug von einem Möbelspediteur durchgeführt wird und für den Inhalt von Behältnissen aller Art nur dann, wenn die Verpackung durch Mitarbeiter eines Möbelspediteurs erfolgt

Nicht ersatzpflichtige Schäden

Die Versicherer leisten keinen Ersatz für Schäden verursacht durch

  • Leimlösungen, Verkratzen, Verschrammen, Druckstellen, Rissig- und Blindwerden der Politur, Farb-, Lack- und Emaille-Absplitterungen, Rost, Oxydation, Fadenbruch bei Röhren und Beleuchtungskörpern, Nichtfunktionieren von Uhren, Radio-, Fernseh- und sonstigen Apparaturen, Geräten, Instrumenten und dgl., es sei denn, daß diese Schäden als unmittelbare Folge einer versicherten Gefahr durch den Versicherungsnehmer nachgewiesen werden

Die Bestimmungen über Ausschlüsse und nicht ersatzpflichtige Schäden in den jeweils anwendbaren Allgemeinen Versicherungsbedingungen bleiben im übrigen unberührt

Beginn und Ende der Versicherung

Wir der Umzug durch einen Möbelspediteur durchgeführt, beginnt die Versicherung mit der Über-nahme durch den Möbelspediteur und schließt auch das Einpacken, Abmontieren und Auseinandernehmen sowie das Auspacken, Zusammensetzen, Anbringen und Aufstellen des Umzugsgutes durch Mitarbeiter des Möbelspediteur ein

Zwischenlagerungen sind ohne besondere Vereinbarung bis zur Dauer von 30 Tagen und nur dann versichert, wenn sie transportbedingt sind

Versicherungswert

Versicherungswert ist der Neuwert. Als Neuwert gilt der Wiederbeschaffungspreis neuer Sachen gleicher Art und Güte am Bestimmungsort.

Die Versicherer verzichten auf den Einwand einer Unterversicherung, wenn die gewählte Versicherungssumme (ohne Berücksichtigung der Wertanteile für Glas, Porzellan, Kunstgegenstände und Antiquitäten) 620,00 EUR je Kubikmeter Umfang des zu transportierenden Gutes beträgt.

Die so ermittelte Versicherungssumme stellt jedoch im Schadenfall die Höchstersatzleistung der Versicherer dar.

Ersatzleistung

Die Versicherer ersetzen

  • Im Falle des Verlustes den Wiederbeschaffungspreis des betreffenden Teiles des versicherten Umzugsgutes am Bestimmungsort;

  • Im Falle der Beschädigung die Kosten der Instandsetzung des betreffenden Teiles des versicherten Umzugsgutes, höchstens jedoch dessen Neuwert (Wiederbeschaffungspreis neuer Sachen gleicher Art und Güte am Bestimmungsort)

  • Bei Verlust oder Beschädigung eines Teiles einer Sacheinheit wird nur für das einzelne Stück Ersatz geleistet

  • Reparaturen sind im Einvernehmen mit den Versicherern vorzunehmen

  • Wertminderungsansprüche jeder Art bleiben ausgeschlossen

  • Beträgt der Zeitwert weniger als 25% des Neuwertes, wird der Zeitwert ersetzt.

  • Erlöschen des Versicherungsschutzes

    Der Versicherungsschutz erlischt, wenn

    • der Verlust oder die Beschädigung des Gutes äußerlich erkennbar war und dem Möbelspediteur oder den Versicherern nicht spätestens am Tag nach der Ablieferung schriftlich angezeigt worden ist,

    • der Verlust oder die Beschädigung des Gutes äußerlich nicht erkennbar war und dem Möbelspediteur oder den Versicherern nicht innerhalb von 14 Tagen nach der Ablieferung schriftlich angezeigt worden ist


    Seitenanfang Navigation